RenderWorld
Warning: You need to upgrade your Flash Player!!!
update flash player
        Vogelspinnen Bilder

Unsere Spinnen

Informationen

Anmelden






Sie haben sich noch nicht registriert? Sie können sich hier registrieren.

Als registrierter Benutzer haben Sie Vorteile wie die Wahl des Aussehens zu verändern, der Konfiguration der Anzeige von Kommentaren und die Möglichkeit, Kommentare zu schreiben.

Zufallsbild

B.Auratum_002.jpg

Partnerseiten

Das Web Portal CMS für die Zukunft

3d Art Design, Cinema4d Modeling, 3d Ressourcen, Car Styling

Aquarien-Terrarien-Service

Die Webseite Thomas Märklin und Thorsten Kroes. Hier erfahren Sie alles über die Gattgung der Poecilotheria.

Der Vogelspinnenstammtisch Aargau / Zürich


Willkommen zu den Speziellen Themen von Mein Spinnennetz - Vogelspinnen.


Spezielle Themen Startseite > Poecilotheria : regalis : 

Tagebuch - Poecilotheria regalis RIP


Tine und Rolf31.08.2008

04.02.2011

Nachdem wir nun unsere Regalis ein paar Woche nicht mehr zu sehen bekamen und auch keine Häutung statt fand, mussten wir leider feststellen dass sie nicht mehr lebte.

Beim näheren Betrachten stellten wir fest, dass die Dame ein Bock ist.




29.06.2009

Mittlerweilen hat auch unsere Regalis einen leckere Hüpfer verspiesen.

Anbei die neusten Bilder.

$this->BuildThumb_lightbox ( '233'); $this->BuildThumb_lightbox ( '228'); $this->BuildThumb_lightbox ( '216');




14.03.2009

Die Regalis scheint keinen hunger gehabt zu haben. Jedenfalls hat sie eine Schabe zugesponnen und diese wie ein Trophäe ausserhalb ihrer Wonhröhre demonstrative an ein Faden gehängt.




10.03.2009

Endlich wieder einmal ein Lebenszeichen. Die Regalis muss heute Nacht aus ihrer Röhre heraus gekrochen sein. Die Spuren im Terrarium sind deutlich zu sehen.





25.02.2009

Seit nun mehr als 14 Tagen haben wir die P.regalis nicht mehr gesehen.
Normalerweise sitzt sie nachts immer oben auf Ihrer Röhre und verbringt den Tag tief unten in der Korkröhre.

Langsam machen wird uns Sorgen, ob die Spinne noch am Leben ist.




20.12.2008

Heute hat unsere Regalis ein neues Zuhause bekommen.
Der Boden im Terrarium war ein Gemisch aus Blumenerde und Seramis. Leider krabbelten mittler Weilen dutzende von kleinen weissen Viechern im ganzen Terrarium umher. Diese stammen mit Sicherheit aus der nicht reinen Blumenerde.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen das Terrarium der Regalis komplett auszuräumen, zu säubern und alle Pflanzen etc. zu ersetzen.

Auf die Blumenerde und das Seramis haben wir nun komplett verzichtet. Der neue Boden besteht nun zu 100% aus Torf.




15.12.2008

Die Poecilotheria regalis hat heute eine grosse Schabe bekommen, welche sie auch gleich verspeist hat.




15.11.2008

Jetzt ist es passiert. 14 Tage nach der Häutung hat die Regalis nun endlich die alte Haut aus Ihrer Röhre geworfen.





29.10.2008

Gestern haben wir festgestellt das sich unsere Poetzi doch tatsächlich still und heimlich gehäutet hat, irgendwann die letzten Tage. Wir können nicht genau sagen wann, denn zu unserer Verwunderung habe ich lediglich nur den Chephalothorax gefunden. Der Rest lungert noch irgendwo in der Röhre rum und ich glaube sie ist nicht willig den Rest aus der Röhre herauszuwerfen.
Jetzt heisst es mal abwarten was passiert...




13.09.2008

In der vergangenen Nacht konnten wir feststellen, dass die Poecilotheria regalis nun immer mehr ihr neues Terrarium erkundet.
Bis anhin sass sie in der Nacht meist nur auf ihrer Röhre.
Mittler Weilen läuft sie nun aber schon überall im Terrarium umher und sucht nach Futter.
Als Futtertier haben wir ihr eine ihrer Körpergrösse angepassten Schabe gegeben.

Leider ist es immer noch sehr schwer schöne Fotos von der Regalis zu machen, da wir sie nur Nachts sehen können.
Sobald wir eine Lichtquelle anmachen verschwindet sie wieder in Röhre bis es wieder dunkel im Raum ist.

$this->BuildThumb_lightbox ( '137');$this->BuildThumb_lightbox ( '136');$this->BuildThumb_lightbox ( '135');$this->BuildThumb_lightbox ( '134');





04.09.2008

Unser P.regalis scheint sich bereits richtig wohl zu fühlen in ihrem neuen Zuhause.
Tagsüber sitzt sie meistens gut versteckt in ihrer Röhre.
Ab ca. 23.00 Uhr kommt Sie nun jeden Abend aus der Röhre und sitzt oben auf dem Rand.

$this->BuildThumb_lightbox ( '133');$this->BuildThumb_lightbox ( '132');$this->BuildThumb_lightbox ( '131');


Im Nachbar Terrarium wohnt ein Subadultes Avicularia Weibchen. Seit dem Einzug der Poecilotheria regalis sitzt die Metallica oft an der Scheibe.
Es sieht fast so aus, als ob die Avicualaria auf die Regalis warten würde.

$this->BuildThumb_lightbox ( '129');

Die P.regalis bewegt sich, soweit wir das bis jetzt feststellen konnten mehr oder weniger die ganze Nacht ausserhalb ihrer Wohnröhre.

Morgens um ca. 07.00 Uhr verschwindet sie beim öffnen der Jalousie sofort zurück in die Röhre, wo sie dann meistens den ganzen Tag bleibt.

$this->BuildThumb_lightbox ( '128');




01.09.2008

In der Nacht begutachtete die P.regalis ihr neues zu Hause. Die Korkröhre, welche ihre neue Wohnung sein wird, passte ihr wohl noch nicht so ganz.
Jedenfalls hat sie kräftig im Inneren umgebaut.

Vom Boden hat sie via der Röhre überall Seramis im ganzen Terrarium verteilt. Auf den Blätter der Pflanzen und oben am Eingang der Röhre sind die Spuren des Umbaus deutlich zu sehen.

Es scheint so, als ob Sie am unteren Ende der Röhre ein Loch in den Boden gebaut hat.

Auf der einen Seite der Röhre befindet sich ein kleines Loch von ca. 1 cm Durchmesser. Dieses Loch hat die Regalis bereits mit einem Netz zu gesponnen.




Der erste Tag

Am 31.08.2008 durften wir unsere neue Bewohnerin in Empfang nehmen.
Ein Subadultes Poecilotheria regalis Weibchen, ca. 15 Monate alt.

Das wunderschöne Tier haben wir von Andrea und Thomas bekommen.

$this->BuildThumb_lightbox ( '127');

Das neue Zuhause ist ein Terrarium mit den Massen 30x30x50 und einer Falltüre. Ausgestattet mit einer Korkröhre, welche als Unterschlupf dient, sowie Pflanzen und weitere Klettermöglichkeiten.

Das Einsetzen in das Terrarium ging sehr schnell. Kaum war der Deckel des Kunststoffbehälters offen verkroch sie sich pfeilschnell in die obere rechte Ecke des Terris, hinter einem Blatt.

Durch den Vortrag von Thorsten Kroes und Thomas Märklin haben wir bereits viele nützliche Tipps und Infos über die Regalis bekommen.
Empfehlenswert ist vor allem das Buch Ornamentvogelspinnen geschrieben von Henrik Krehenwinkel und den Co Autoren Thomas Maerklin und Thorsten Kroes.

-> Ornament Vogelspinnen

Ornament Vogelspinnen







Themen Index Zurück zu regalis Druckerfreundliche Darstellung Ausgabe im PDF Format